Jetzt ist die Familie wieder vereint.

Nachdem eine ganze Zeit lang nur Herr Schwan auf dem See einsam seine Bahnen zog, ist nun der Zuwachs geschlüpft und munter dabei mit der Mutter seine ersten Runden auf dem Lietzensee zu drehen.
...

View on Facebook

Charta für das Berliner Stadtgrün
Warum wir Berlin als grüne Stadt erhalten wollen und wie das gelingen kann.

Eine Charta für das Berliner Stadtgrün wird von Politik, Verwaltung, Fachöffentlichkeit und interessierten Berlinerinnen und Berlinern im Dialog gemeinsam erarbeitet.
Ziel ist es, neue Strategien und Maßnahmen zu entwickeln.

Die zweite Phase der Beteiligung ist nun aktiv:
14. Mai 2019 12:30 – 11. Juni 2019 23:59
Wir alle sind eingeladen, eigene Vorschläge und Anmerkungen zum Charta-Entwurf einzubringen, indem wir einzelne oder mehrere Aspekte kommentieren.

Link: mein.berlin.de/projects/erarbeiten-sie-gemeinsam-mit-uns-eine-charta-fur-2/
...

View on Facebook

3 weeks ago

ParkHaus Lietzensee

Pflanzaktion am 1. Mai im SeeGarten

Während im hinteren Teil des Gartens (im Ruderalbereich) neben der Bienenweide unser Wildkraut wächst und blüht haben wir uns für den Eigangsbereich etwas anderes ausgedacht.

Am Tor haben wir links an den Zaun eine wilde Heckenrose gepflanzt und gegenüber auf dem Absatz der Natursteinmauer eine ganze Batterie an Lavendel-Pflanzen in die Sonne gesetzt.
In der Mitte steht unsere zu Beginn des Jahres eingesetzte Sauerkirsche, die von den Kindern mit Steinen eingefriedet wurde.
...

View on Facebook

3 weeks ago

ParkHaus Lietzensee

Es sieht gut aus!
Unsere Freunde in Orange werden aller Wahrscheinlichkeit auch nach Beendigung der Projektphase weiter den Lietzenseepark sauber halten.

Es ist eine mühseelige Kleinstarbeit, die Kronkorken auf der großen Schillerwiese des Witzlebenplatzes zu entfernen.
„Nach einer halben Stunde tut dir der Unterarm richtig weh, wenn du da jeden Kronkorken einzelnd aus der Erde ziehen musst”, berichtet einer der Reinigungskräfte der BSR, die seit Juni 2018 nun tätglich mit der Säuberung des Parks beschäftigt sind.

Aber man ist kreativer Lösungen nicht verlegen.
Ein Mitarbeiter hat aus seinem Privatbestad einen ausgedienten Starkmagneten mitgebracht und an seinen Greifer montiert. Zumindest die locker herumliegenden Metallverschlüsse bekommt er nun ganz leicht in seinen Müllbeutel transportiert. „Wenn die Biester aber bei trockenem Boden eingetreten wurden, dann muss man die Dinger entweder per Hand herauspopeln oder schlicht liegen lasen”. Demnächst soll ein noch deutlich stärkerer Magnet zum Einsatz kommen.

So viel Aufopferung ist man eigentlich gar nicht mehr gewöhnt, aber es zeigt, dass die Reiningungsprofis ihre Sache ernst nehmen.
Vor allem auch die tägliche Anwesenheit im Gartendenkmal führt dazu, dass man ein Auge auf seine Flächen wirft und auf Besonderheiten hinweist.

So rufen dann auch schon einmal die Mitarbeiter der BSR an, wenn wieder einmal Rettungsring oder Leiter von Unbelehrbaren in den See geworfen oder – wie letztlich – die Rettungsstange dreifach zerbrochen wurde.

Auch findet sich so manches Portmonai in den Büschen unterhalb der Neuen Kantstraße, wenn in der Messe-Saison wieder Taschendiebe unterwegs sind, um die Passanten zwischen der S-Bahn-Station und dem ICC um Ihre Brieftaschen zu erleichtern.
Übernachtet wird dann während der warmen Tage dann auch schon gerne mal auf Parkbänken und in den Büschen. Davon zeugen die vielen Schlafsäcke, die nach einem Regenschauer völlig durchnässt zurückgelassen werden.

Letztens hat ein Mitarbeiter der BSR in den frühen Morgenstunden einen Mann von der Polizei abholen lassen, der sich nicht auf die Bitten der Reiningungskräfte einlassen wollte sein LAGERFEUER zu löschen.

Vielen Dank für Eure Arbeit.
Man merkt, dass ihr Euch kümmert…
...

View on Facebook

3 weeks ago

ParkHaus Lietzensee

Daumen drücken, dass es jetzt endlich für uns den ersehnten Stempel unter unsere Bauplanungsunterlage vom Land Berlin gibt.

Der erneute Brief an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zur abschließende Prüfung ist raus gegangen.
Nachdem wir den dritten Durchlauf bezüglich des Brandschutzes hatten und nun nochmals durch den Fachplaner haben anpassen lassen, ist nun die letzte Fassung vom Prüfer abgenommen worden.

Vom GO der Verwaltung ist die Freigabe der LOTTO-Gelder abhängig. Erst dann dürfen wir die Auschreibung für die seit langem geplanten und bereits festgelegten Gewerke machen.
Dann kann es richtig los gehen und hoffen dann nach einam Jahr Bauphase die Sanierung pünktlich zum 100. Geburtstag des Lietzenseeparks abzuschließen.
...

View on Facebook