Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Jungfernheide als Beispiel des Volksparkgedankens der 1920er.

Ein begleiteter Spaziergang mit dem Erwin Barth-Kenner Dr. Dietmar Land

Teilnehmer-Reservierung:

Inhalt der Führung:
In etwa zeitgleich mit dem Lietzenseepark entstand in den Jahren Anfang der 1920er im Norden Charlottenburgs der deutlich größere Volkspark Jungfernheide. Beide Anlagen wurden von dem Gartendirektor Erwin Barth geschaffen, beide galten als bedeutende Freiraumprojekte des neu entstehenden Groß-Berlins. Auf einem Spaziergang durch den Jungfernheide-Park sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede thematisiert werden – sowohl im historischen wie auch im aktuellen Kontext.

Start:
Sonntag, 9. September 2018 um 11:00 Uhr
(Dauer ca. 2 Stunden – eine Anmeldung ist bis zum 6. September 2018 erforderlich!)

Treffpunkt:
Südöstlicher Parkeingang an der Straßenecke Heckerdamm/Kurt-Schumacher-Damm.

Die Exkursion ist kostenlos.
Wenn Ihnen die Veranstaltung gefallen hat, können Sie am Ende der Exkursion gerne ein kleine Spende als Anerkennung hinterlassen. Alle Einnahmen kommen dem gemeinnützigen Verein ParkHaus Lietzensee zugute.

Über Dr.-Ing. Dietmar Land M. A.:
Er schrieb seine Dissertation über Erwin Barth – „Leben und Werk eines Gartenarchitekten im zeitgenössischen Kontext“ und verfasste darüber hinaus auch das im Jahr 2016 vorgestellte Parkpflegewerk für den Lietzenseepark.
(Link: Weitere Publikationen von Herrn Dr.-Ing. Dietmar Land M.A.)


Ich bin…

Kommen Sie in Begleitung?

Anmeldung zum geführten Spaziergang am 09.09.2018
Mit dieser E-Mail bestätige ich meine gewünschte Teilnahme an der geführten Tour durch die Jungfernheide am Sonntag, dem 9. September 2018 um 11:00 Uhr.


Achtung: Eine Anmeldung ist erforderlich!
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt.
Fördermitglieder des ParkHaus Lietzensee e.V. haben bei der Buchung Vorrang.
Bei freien Plätzen können Nachrücker auch ohne Mitgliedschaft teilnehmen.